• Deutsch
  • Français
  • English
AGB

AGB

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen der Albin Group AG

Das Erteilen eines Auftrages schliesst die Anerkennung der Verkaufs- und Lieferbedingungen durch den Besteller ein. Abweichungen davon bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung im Angebot oder in der Auftrags-bestätigung. Werden vom Besteller bei der Auftragserteilung, bei der Annahme der Offerte oder zu irgendeinem anderen Zeitpunkt eigene «Allgemeine Geschäftsbedingungen» vorgelegt, so gelten diese nur, sofern sie mit den Nachfolgenden übereinstimmen.

Offerten

Unbefristete Offerten sind stets freibleibend bis zur Auftragsbestätigung. Angebote, die aufgrund ungenauer Vorlagen oder unvollständiger Manuskripte erfolgen, sind lediglich Richtofferten.

Preise

Sofern in der Offerte keine anderslautende Preisgestaltung vermerkt ist, verstehen sich die Preise in Schweizerfranken, ab Werk, exklusive Versand.

Die offerierten oder bestätigten Preise sind stets Nettopreise. Preisänderungen aufgrund von Lohn- und Materialpreiserhöhungen sowie infolge von Korrekturen nach der Erteilung des «Gut zur Ausführung» resp. «Gut zum Druck» bleiben vorbehalten. Die Mehrwertsteuer (MwSt.) ist in den Preisen nicht inbegriffen.

Zahlungsbedingungen

Die Zahlung des Rechnungsbetrages hat in Schweizer Franken innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsstellung ohne Skontoabzug zu erfolgen. Auf verspätete Zahlungen wird von der Fälligkeit an ohne spezielle Inverzugsetzung ein Verzugszins von 8 % berechnet, unter Vorbehalt weitergehender Ansprüche. Zahlungsgarantien können vor oder nach Bestellungsannahme schriftlich vereinbart werden.

Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt, ohne anderslautende Vereinbarung, in einer Sendung.

Bei einem Einkaufswert von 0 bis 100.- CHF wird eine Transportpauschale von +15.- CHF erhoben.

Bei einem Einkaufswert von 100.- CHF bis 300.- CHF wird eine Transportpauschale von +8.- CHF erhoben.

Bei einem Einkaufswert ab 300.- CHF sind die Transportkosten im Preis inbegriffen.

EXPRESS-Transportkostenpauschale beträgt + 25.- CHF pro Sendung.

Anderweitige Speditionsarten wie Kurier oder Taxi-Service werden dem Besteller nach Aufwand in Rechnung gestellt.

Lieferfristen

Bei Überschreitung des Liefertermins kann der Besteller weder vom Vertrag zurücktreten noch Ersatz für direkten oder indirekten Verzugsschaden fordern. Eine Konventionalstrafe für verspätete Lieferung wird nicht akzeptiert. Unverschuldete Überschreitung der Liefertermine, z. B. infolge höherer Gewalt sowie Streiks und Betriebsstörungen, berechtigen den Besteller auch nicht zum Rücktritt vom Vertrag und zu Schadenersatzforderungen.

Abrufaufträge

Lieferungen auf Abruf sind ausdrücklich schriftlich zu vereinbaren. Die Abschlussdauer beträgt höchstens ein Jahr ab Bestellungsannahme.

Abschlussvereinbarungen mit festgesetzten Abnahmemengen sowie Rabatte

Erhält der Kunde spezielle Preise und/oder Rabatte und werden diese mittels einer Abschlussvereinbarung im Sinne der Abnahmemenge und Fristen festgehalten, sind diese unabdingbar verbindlich. Sollte der Kunde die Abnahmemenge innerhalb der vereinbarten Frist nicht einhalten, wird die Differenz des Spezialpreises (Rabatt) zu dem Normalpreis errechnet und vollumfänglich dem Kunden verrechnet.

Export

Die Lieferungen sind für die Verwendung in der Schweiz bestimmt. Exporte dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung durch die Albin Group AG Schweiz getätigt werden. Dies gilt im Besonderen für Produkte, welche durch die schweizerische Regierung mit einem eventuellen Ausfuhrverbot belegt wurden.

Transport und Versicherung

Soweit nicht anders vereinbart, erfolgt der Versand auf Kosten und Gefahr des Kunden.

Ohne besondere Instruktionen wird die Albin Group AG den am vorteilhaftesten erscheinenden Versand wählen.

Besondere Wünsche betreffend Versand und Transport sind der Albin Group AG rechtzeitig bekannt zugeben.

Sendungen mit allfälligen Transportschäden sind mit Vorbehalt anzunehmen und dem betreffenden Transporteur umgehend anzuzeigen.

Zusatzversicherungen gegen Schäden aller Art sind vom Kunden zu tragen bzw. gehen zu seinen Lasten.

Übergang von Nutzen und Gefahr

Nutzen und Gefahr gehen ausdrücklich, schriftlich anderslautende Vereinbarungen vorbehalten, spätestens mit Abgang der Lieferung ab der Firma Albin Group AG an den Kunden über, auch wenn die Lieferung franko, CIF, FOB, unter ähnlicher Klausel oder einschliesslich erfolgt.

Wird der Versand aus Gründen, welche die Albin Group AG nicht zu vertreten hat, verzögert oder verunmöglicht, so wird die Lieferung unter Benachrichtigung an den Kunden auf dessen Rechnung und Gefahr gelagert.

Annahmeverzug

Nimmt der Besteller die Ware nicht in der vereinbarten Frist ab, können zukünftig anfallende Lager- und Kapitalkosten separat in Rechnung gestellt werden.

Eigentumsvorbehalt

Die Lieferung bleibt Eigentum der Albin Group AG bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen. Der Kunde ist verpflichtet, bei Massnahmen, die zum Schutz des Eigentums erforderlich sind, mitzuwirken. Die Albin Group AG behält sich vor, den Eigentumsvorbehalt selbständig eintragen zu lassen. Defekte, geöffnete Verpackungen, unvollständige sowie gebrauchte Produkte und/oder Geräte werden vollumfänglich dem Kunden weiter verrechnet.

Gewährleistung der Qualität

Der Hersteller garantiert, dass die gelieferte Ware den zugesicherten Eigenschaften und Leistungen sowie den vereinbarten Spezifikationen entspricht. Die branchenüblichen Toleranzen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Soweit dem Hersteller durch Zulieferer weitergehende Toleranzen auferlegt werden, gelten diese auch gegenüber den Abnehmern. Unterliegen Medizin- und Spitalprodukte usw. allfälligen gesetzlichen Vorschriften, muss dies durch den Besteller auf seiner Offertanfrage oder Bestellung klar deklariert sein. Bei unzweckmässiger Lagerung und unfachgemässer Weiterverarbeitung der Ware durch den Abnehmer lehnt der Hersteller jegliche Haftung ab.

Vom Kunden gelieferte Produkte an die Albin Group AG

Vom Kunden gelieferte Produkte an die Albin Group AG sind frei Haus anzuliefern. Der Kunde haftet für Schäden und Mehraufwand, die aus einer allfälligen Nichteignung des Materials entstehen können (Qualität, Quantität). 

Mehr- oder Minderlieferungen an Kunde

Mehr- oder Minderlieferungen des bestellten Quantums können (ohne anderslautende Vereinbarung) nicht beanstandet werden. Es werden die effektiv gelieferten Mengen fakturiert. Wir behalten uns ferner nachstehende Mehr- oder Minderlieferungen vor, welche auch für Ersatzlieferungen gelten.

Mängelrüge

Der Kunde hat die gelieferte Ware bei Empfang zu prüfen. Allfällige Beanstandungen bezüglich Qualität und Quantität haben spätestens innerhalb von drei Arbeitstagen nach Empfang zu erfolgen, ansonst gilt die Lieferung als angenommen.

Bei begründeten Beanstandungen erfolgt innert angemessener Frist die Instandstellung oder der Ersatz der gelieferten Ware. Alle Ansprüche des Kunden, ausser den in dieser Bestimmung ausdrücklich genannten, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund sie gestellt werden, sind von der Haftung ausgeschlossen. Insbesondere bestehen keine Ansprüche auf Schadenersatz oder auf Ersatz von Folgeschäden, wie Nutzungsverluste, Verlust von Aufträgen, entgangener Gewinn oder Rücktritt vom Vertrag. Zeigen sich verborgene Mängel erst später, muss die Anzeige sofort nach ihrer Entdeckung erfolgen, spätestens aber vor Ablauf eines Jahres nach Versand der Ware.

Rücknahme

In der Schweiz gibt es grundsätzlich kein gesetzliches Rückgaberecht!

Von einem normalen Kaufvertrag können Käuferinnen und Käufer also in der Regel nicht zurücktreten oder auf die Rückerstattung des Kaufpreises hoffen, nur weil ihnen das Produkt/Gerät etc. nicht mehr passt bzw. es nicht mehr gebraucht wird.

Ausgenommen sind per Gesetz sogenannte Haustürgeschäfte.

Bei Online-Käufen sieht das Schweizer Recht kein Widerrufsrecht vor, anders als das Recht der Europäischen Union.

Die Albin Group AG gewährt aber ihren Kunden ein Rückgaberecht von fünf Arbeitstagen auf Produkte.

Es wird auf kein Fall ein Rückgaberecht erteilt bei Gerätschaften, welche speziell für den Kunden eingekauft worden sind.

Geöffnete Packungen müssen dem Kunden, auch wenn diese innerhalb der Rückgabefrist von fünf Tagen an die Albin Group AG zurückgeschickt worden sind, vollumfänglich verrechnet werden.

Haftung

Jede Haftung für direkten oder indirekten Schaden (insbesondere für entgangenen Gewinn und Ansprüche Dritter), der sich aus der Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen aus dem Betrieb bzw. dem Betriebsstillstand der von der Albin Group AG gelieferten Produkte, Geräte etc. ergibt, wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Schäden an Geräten

Die Albin Group AG haftet nicht für Schäden, welche durch eine normale Abnutzung, unsachgemässe Behandlung, mangelhafte Wartung, Missachtung von Betriebs-vorschriften, übermässige Beanspruchung sowie andere hier nicht genannte Gründe entstehen.

Im Weiteren lehnt die Albin Group AG jede Gewährleistung und Haftung ab, wenn der Kunde bzw. Käufer selbst oder durch nicht autorisierte Dritte und ohne schriftliche Zustimmung der Albin Group AG Reparaturen oder Änderungen am Gerät vornimmt.

Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht für beide Parteien ist 8610 Uster.

Für rechtliche Differenzen sind die ordentlichen Gerichte in Uster zuständig, sofern keine andere Abmachung getroffen wird. In jedem Fall ist schweizerisches Recht anzuwenden.

Es steht der Albin Group AG das Recht zu, den Kunden an seinem Domizil zu belangen.

Albin Group AG, 8320 Fehraltorf, Dezember 2018

Breast Academy is online!
Visit our new page Breast Academy
Visit now Visit now Visit now